Zur Startseite
  • Aktuelles
  • Mitmachen - Aktiv werden
  • Newsletter

Umweltbildner gesucht

Der BN ist auch in unserem Landkreis mit vielen Umweltbildungsaktionen unterwegs. Für Schulklassen bieten wir Führungen im Rahmen des Sehnsucht-Wildnis-Projektes an. Dabei gibt es Schulklassenführungen zu bestimmten Themen, die etwa 90 min dauern. Ein weiteres Projekt ist das Energiespardorf. Dieses interaktive Modell ist häufig bei den älteren Schülern gefragt, hier buchen die Schulen meist zwei Wochen am Stück. Technisches und physikalisches Grundwissen ist dafür nötig. Schon Kindergartenkinder können die Natur erleben, die Aktionen finden hier in Abstimmung mit dem Kita-Team statt. Viele Familien buchen gern ein Natur-Spaß-Angebot für einen Kindergeburtstag, sowohl im Garten der Geschäftsstelle als auch wohnortnah. Für diese verschiedenen Angebote suchen wir noch Referenten/Referentinnen.

Wer möchte etwas dazuverdienen?

Eine fachliche Ausbildung ist von Vorteil: Biologen, Geologen, Forstberufe, Geoökologen, gärtnerische Berufe, Energiefachleute oder sonstige privat angeeignete Fachkenntnisse von Tieren oder Pflanzen sollten vorhanden sein. Die Veranstaltungen werden oft kurzfristig von den Schulen angefragt. Sicher gibt es unter den BN-Mitgliedern noch Fachleute, die gern etwas dazuverdienen möchten. Wer sich dafür interessiert oder auch eigene Ideen zur Umweltbildung einbringen möchte, kann sich gerne bei Anita Bitterlich melden (Tel.: 09123/9894949 oder Mail: anita.bitterlich@bund-naturschutz.de). Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, bei Führungen zu hospitieren.

Unterstützung beim Einstieg

Der Garten und das Haus unserer Geschäftsstelle in Winkelhaid stehen für die Veranstaltungen zur Verfügung. Dort sind auch diverse Materialien und Bücher vorhanden. Wer unsere Umweltbildungsarbeit unterstützt, erhält umfangreiche Informationen und man kann kostenlos an Fortbildungen teilnehmen (auch über den Landesverband). Die Tätigkeit erfolgt auf selbstständiger Basis, auch dazu können wir einige Einstiegs-Informationen bieten. Gerne können auch Umweltbildungsaktionen für andere Zielgruppen durchgeführt werden, wir freuen uns auf neue Ideen.

Umweltbildung für alle

Das jährliche, abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm der Kreisgruppe und der 10 Ortsgruppen bietet für jedes Interesse und jede Altersgruppe etwas Passendes. Neben geführten Wanderungen und Exkursionen in die heimische Natur werden Vortrags- und Informationsveranstaltungen angeboten, die sich verschiedensten Themen widmen. Die Palette reicht vom Arten- und Biotopschutz über Gentechnik, Klimawandel, erneuerbare Energien bis hin zu regionalen Problemschwerpunkten und ganz speziellen naturschutzrelevanten Sachthemen. Die umweltpädagogischen Angebote beinhalten weiterhin die Arbeit mit Schulklassen und die Betreuung von Kindergruppen.


Sehnsucht Wildnis - Programme für Schulklassen

Für Klassen bieten wir Exkursionen im Rahmen des Projekts "Sehnsucht Wildnis" an. Weitere Infos finden Sie hier.


Wengleinpark: Salamander und Hutanger

Gerne bieten wir Führungen durch den Wengleinpark in Eschenbach an. Mit Salamandern, Hutanger, Orchideenwiesen und vielfältiger Pflanzenwelt gibt es von Frühling bis Herbst viel zu entdecken. Für Schulklassen ist das Gebiet ebenfalls gut zu erkunden. Infos für Kinder gibt es hier.


Artenkenntnis erhalten - "Entdecke Dein Naturtalent"

Wir haben 2021 mit einer digitalen Reihe begonnen. Bestimmungsmaterial kann ausgeliehen werden, Exkursionen sind mit einem Paten denkbar. Wer informiert werden will, kann sich melden: anita.bitterlich@bund-naturschutz.de

Im nächsten Jahr 2022 werden wir uns auf die Feldbotanik-Prüfung mit Kenntnis von 200 Arten vorbereiten, auch Anfänger sind herzlich willkommen. Die digitalen Bestimmungskurse bieten wir diesmal über den Landesverband an.

 


Energiespardorf - Ein Lerndorf rund um Strom

Der Landsberger Diplom-Physiker Peter Satzger, mit langjähriger Erfahrung in der Energieforschung und hauptberuflich in der Klimatechnik beschäftigt, hat dieses Klimamodelldorf entwickelt und gebaut.

Weitere Infos finden Sie hier.


Filmvorführungen und Vorträge

Immer wieder organisieren Ortsgruppen Filmvorführungen mit anschließenden Diskussionen. Vorträge finden häufig statt und auch besondere Exkursionen werden organisiert. Dies alles dient der Umweltbildung über möglichst verschiedene Methoden.

Zuletzt war der Film "Majas wilde Schwestern" in Lauf zu sehen, in Feucht gab es Vorträge über Wald, Orchideen und Energie. Die Hersbrucker organisierten einen Rundgang zum Thema Stadtbäume, in Lauf waren Radfahrer auf Tour und besuchten Erfolge und Misserfolge des BN.

In Coronazeiten geht es auch digital: im Januar gab es die Einführung in die Welt der Amphibien als digitale Veranstaltung.