Photovoltaik

Der BN sieht in der Nutzung der erneuerbaren Energien die Zukunft der Energiegewinnung. Jedoch wird nicht jede bauliche Anlage befürwortet. Dies betrifft z.B. Photovoltaik-Freilandanlagen. Für diese wurde ein Positionspapier für Photovoltaikfreiflächen erarbeitet.

Derzeit ist eine Freiflächensolaranlage in Simmesldorf-Hüttenbach an der Autobahn A9 geplant. Diese entspricht weitgehend unseren Vorstellungen, wo eine solche Anlage wenig Schaden anrichtet. Daher haben wir diese Planung nicht abgelehnt.


Windkraft

Foto: Klaus Leidorf

Der BN bezieht klar Stellung zur Windkraftnutzung und unterstützt viele Initiativen, wie z.B. die Gründung der Bürgerinitiative "Landkreiswind" - einem parteiunabhängigem Zusammenschluss von Windkraftbefürwortern im Landkreis Nürnberger Land und den Verein Nürnberger Land - Energie in Bürgerhand.

Besuchen Sie selbst die Windräder in der Nähe der Autobahn bei Traunfeld.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Landesverbandes: www.bund-naturschutz.de/energie/energiepolitik-positionen/windkraft.html

Lesen Sie die Position des Landesverbandes und die Stellungnahme der BN-Kreisgruppe Nürnberger Land zur Ausweisung von Vorrangflächen für Windenergieanlagen vom 23.06.2010.


Stromtrassen und Netzentwicklungsplan

Durch Nordbayern soll eine Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung (600 kV HGÜ-Leitung) gebaut werden. Diese ist aus Sicht des BN in dieser Form für eine dezentrale Energiewende nicht nötig und würde vor allem für den weiteren Betrieb von Kohlekraftwerken arbeiten. Wir lehnen die Leitung grundsätzlich ab und dabei ist es egal, welche Trasse derzeit favorisiert wird. Derzeit betrifft der Netzausbau unseren Landkreis mit der P 44 mod, die aufgerüstet werden soll. Diese Aufrüstung führt zu erhöhter Gesundheitsgefährdung in den überspannten Gemeinden. Eine Verlegung der Trasse könnte zu 135 ha Verlust im Reichswald führen.

Wir fordern den Ausstieg aus der Atomenergie und den Ausstieg aus der Kohleverstromung für den Klimaschutz. Diese Energiewende hin zum Energiesparen und hin zum Ausbau der Erneuerbaren Energie muss dezentral erfolgen, auch in Bayern. Eine zentrale Stromautobahn zur Unterstützung der Kohleverstromung für die Profite der großen Stromkonzerne lehnen wir ab.

Alle Stellungnahmen des BUND finden Sie unter:

www.bund.net/themen/energiewende/erneuerbare-energien/stromnetze/

Stellungnahme des BN zum Netzentwicklungsplan 2014

Stellungnahme zum Entwurf des Szenariorahmens 2030 (Version 2019) (PDF)