Kompost statt Torf

Die Ausstellung besteht aus 20 Dreischicht-Holztafeln 130 x 100 cm, die zwischen Pfosten aus Fichtenleimbindern mit Einbohrbändern gehängt werden. Alle Holzteile wurden geschliffen und drei Mal lackiert, sie sind wetterfest. Am Kopf sind Rampamuffen eingeschraubt an denen Versteifungen angeschraubt werden können (Wind). Am unteren Ende befinden sich ebenfalls Rampamuffen, in denen sich 6 cm lange 8mm starke Schrauben befinden, sodass leichte Unebenheiten des Bodens ausgeglichen werden können. Die Aufstellung erfolgt im bewährten Zieharmonikaschema. Die Tafeln können bis auf eine Ausnahme in beliebiger Reihenfolge aufgehängt werden. Die beschrifteten Tafeln: Zusammensetzung der Erden, Klimaauswirkung, Bilder vorher / nachher sollten so stehen, dass sie unmittelbar für die Standbetreuung für Erklärungen und Erläuterungen bereit stehen.
Zur Ausstellung gehören 4 Holzkisten mit Beschriftung, in die zur Demonstration 1-jähriger bzw. 3-jähriger  Kompost gefüllt wird, Rindenkompost und eine Mischung aus Kompost mit Kokosfasern.  Ein DIN A4-Faltblatt und Moor-Quiz für Kinder und Erwachsene ergänzen die Ausstellung, ebenso wie verschiedene Informationen rund um das Thema Torf und Moor.
Diese Ausstellung stand bereits auf verschiedenen Messen, z.B. auf der Consumenta in Nürnberg, bei der Oberlandausstellung in Weilheim, bei der Freizeit- und Gartenmesse in Nürnberg, in Schulen, Altenheimen und anderen öffentlichen Einrichtungen. Die Ausstellung kann ausgeliehen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Presseberichte: Fürther Nachrichten, Der Bote
 
Auskunft
Eckhard Schulz
Altdorfer Strasse 41, 90537 Feucht
Tel: 09128- 5911
Fax: 09128-923812
Mail