Heinleinshof bei Burgthann

Seit 2005 betreut und pflegt die Ortsgruppe Burgthann die 43 ha große ehemalige Sandgrube. Diese ist heute Geschützter Landschaftsbestandteil. Trockene Sandflächen, feuchter Erlenbruchwald und nicht permanent gefüllte Wasserflächen mit zahlreichen Übergangsformen bieten seltenen Arten wie Kreuzkröte, Ringelnatter, Sonnentau, Kopfbinse, Sumpfbärlapp und Sibirischer Lilie optimalen Lebensraum.