Beweidung auf dem Kainsbacher Kornanger

Auf Initiative der Ortsgruppe Hersbrucker Land entstand 1985 das Hutangerprojekt, dessen Trägerschaft 1987 vom Naturschutzzentrum Wengleinpark e.V. übernommen wurde. Zu Beginn des Projektes erfolgte eine Erfassung und Bestandsaufnahme der Hutanger im gesamten Landkreis, wobei die überwiegende Mehrheit in der Hersbrucker Alb liegt. Nach und nach werden einzelne Hutanger entbuscht und freigestellt, um sie einer Wiederbeweidung zuführen zu können. Dies ist eines der Hauptziele des Projektes. Interessierte Bürger können das Projekt mit einer Patenschaft unterstützen. Mit 60,- € oder mehr kann man eine Hutangerprojekt-Patenschaft übernehmen (oder verschenken). Für 600,- € im Jahr kann man eine Kuh-Patenschaft erwerben.