Demo gegen Flächenfraß

In Hormersdorf trotzten etwa 60-70 Teilnehmer Sturm und Regen, um das Ausmaß des geplanten Gewerbegebiets zu verdeutlichen. Über 3 Ha sollen unter Beton verschwinden, insgesamt umfasst das Gebiet 5,3 ha.

11.03.2019

Durch den Wegfall des Anbindegebots im Landesentwicklungsplan konnte dieses Projekt überhaupt erst eingeplant werden. Es sind über 2 Hektar vom Landschaftsschutzgebiet Nördlicher Jura betroffen, zwei alte Biotope (Feldgehölz und Röhricht) werden zerstört, ein weiteres Biotop wird den Rand der Bebauung bilden und damit in der Funktion ebenfalls stark beeinträchtigt oder zerstört.

Ein fremder Investor soll das Gebiet entwickeln, er fordert eine Tankstelle mit Imbiss und Waschanlage. Logistik ist möglich, da Lagerflächen und Hallen bis 50 m Länge erlaubt sind. Das Gebiet würde dauerhaft nur über die Straße erreichbar bleiben, da keine Bahnlinie in der Nähe verläuft. Auch Arbeitnehmer würden mit PKWs kommen, da keine ÖPNV-Anbindung vorgesehen ist.

Wir bezweifeln stark, dass diese Fläche der Bevölkerung von Schnaittach einen Nutzen bringt. Wir lehnen die  Herausnahme von 2 Hektar aus dem Landschaftsschutzgebiet ab. Weitere Investitionen in die Straße (Tankstelle, Gewerbe ohne Anschluss) gehen in die falsche Richtung.